Skip to main content

LadyJaneSH (53) sucht in Johanngeorgenstadt

Hier wirst Du nun in meine lustvolle Fetisch- und SM-Welt entführt und wirst erleben was in meinen verschiedenen Rollen als Britta von Latexcult, Latex-Julia und als die Corset-Goddess LadyJane treibe! Gleich als Warnung möchte ich Dir sagen: Du findest keine Show! Sondern einfach die echte Lust einer Frau, die ihre Leidenschaft für die verschiedenen Fetische und SM auslebt und Du siehst auch keine gebuchten Schauspieler, sondern normale, lustvolle Darsteller und SM-Kunden!
Der Bauernhof der Lust ist ein realer Hof, der auch normal betrieben wird. Daher erwarte kein Glamourstudio, sondern einen echten Ort, an dem neben der Landwirtschaft auch SM ausgelebt wird.
Vielleicht hätte ich eher von Sodom und Gomorra reden sollen, die an diesem Ort vereinigt sind. Und nun viel Spaß in meiner Welt!

Nachricht senden

Lilli (37) sucht in Johanngeorgenstadt

Also was meine Fantasien und Vorlieben angeht, bin ich sehr vielseitig.
Zum einen mag ich gerne das Leideschaftliche;
sich einfach gehen lassen, bis man richtig angeht.
Aber auch Rollenspiele reizen mich sehr, zu gerne schlüpfe ich in die verschiedenste Rollen,
mal frech mal erzieherisch und sehr gerne auch einfach nur total verdorben.
Sobald mir eine Fantasie in den Sinn kommt versuche ich sie auch auszuleben,
so habe ich z.B. den Poposex für mich entdeckt und es ist einfach herrlich!
Und ich liebe es über Sex zu reden!

Nachricht senden

Harley (26) sucht in Johanngeorgenstadt

Ich betrete das Zimmer, meine beste Zofe bei Fuß, werfe einen abschätzigen Blick auf den wimmernden Haufen, der auf einen Hocker gefesselt ist. Er sitzt da schon eine Weile… Nackt. Und wartet. Auf mich. Auf die Aufmerksamkeit, die ich nicht gedenke ihm zu schenken. Stattdessen befehle ich meiner Zofe sich verführerisch zu entkleiden, sich vor mir auf dem Bett zu räkeln. Er sieht lüstern zu, Schweißtropfen treten auf seine Stirn. Ich widme mich nun ganz ihr, streiche über ihre zarte,, weiße Haut, küsse sie zärtlich. Sie gehört mir und dennoch liebkose ich sie gern. Sie ist wunderschön und rein. Ich koste ihren Nektar, bringe sie zum Zucken und Stöhnen … Na, wie könnte es weitergehen?

Nachricht senden